Kinderzimmer selbst gestalten

Hach, ich schwelge grade in Erinnerungen… Ich stöbere grade durch unsere Fotos (die ich unbedingt mal sortieren muss.. nur wann? WANN???) und stoße auf das Kinderzimmer des Großen, in unserer alten Wohnung.

Erstes Kind, erste Aufregung, erster Nestbautrieb.

Ich weiß noch wie aufgeregt wir bei der Kinderzimmer-Auswahl waren und wie ich es kaum erwarten konnte, endlich das Baby-Zimmer fertig haben zu wollen. Da meine Schwester ein echtes Talent hat, schnappte ich sie mir und bat sie um Hilfe bei der Wandgestaltung. Ich hatte gewisse Vorstellungen die ich ohne ihre Hilfe allerdings nur halb so schön hinbekommen hätte.

Wir hatten uns schlichte Kinderzimmermöbel ausgesucht und somit gab es nichts worauf wir groß achten mussten. Ich wollte ein buntes, föhlich freundliches Zimmer haben mit niedlichen Tierchen und Bümchen. Gesagt getan. Wir kauften ohne Ende Farbe ein, nachdem wir uns ein Thema überlegten: Garten-Tiere.

IMG_0197

Da wir damals noch in einer Dachgeschoss Wohnung lebten, mussten wir den kleinen, netten Raum mit nur einem Dachfenster bestmöglichst gestalten. Er sollte nicht überladen wirken, aber auch nicht zu kahl. Also entschieden wir uns für einen kräftig warmen Gelb-Ton, der nur auf eine Seite des Zimmers gemalt wurde. Der rest blieb weiß und als Bordüre hatten wir uns „Comic“ Gras überlegt in bzw. auf der einige Tierchen lebten.

IMG_0195

Wir klebten uns nen Wolf.. ehrlich. Dieses Abkleben kostet immer am meisten Zeit, aber hey. Wer es schön haben will ;o)

IMG_0209

Da ich zu dem Zeitpunkt hoch Schwanger war, ließen wir uns natürlich auch Zeit.

IMG_0212

Mühsames Ausmahlen…IMG_0204

Ein bisschen Hilfe hatten wir auch noch ;o)

IMG_0217

Als wir fertig waren, kamen nach wenigen Tagen bereits die Möbel und so konnte ich endlich meinen Nestbautrieb befriedigen. Hier noch etwas, dort noch etwas und natürlich alles in gelb. Denn die Sonne schien so schön in das Zimmer und durch die eine gelbe Wand strömte gleich dreimal so viel Wärme in das Zimmer. Allerdings schien sie wirklich volle Lotte durchs Fenster, somit musste ein Verdunklungsrollo von Velux her. In gelb versteht sich ;o) Leider gab es damals nicht wirklich viel Aswahl dieser Verdunklungsrollos mit Kindermotiven. Als ich letztens auf den Veluxshop klickte (Mein Mann arbeitet bei der Firma) war ich allerdings schwer begeistert. Von Star Wars bis Cinderella. Blöd nur, das wir derzeit keine Dachfenster mehr haben! Nagut, schon noch eins, aber dafür brauchen wir vorerst kein Rollo ;o)

Ich muss sagen, grade nach der Zeitumstellung merke ich, wie wichtig ein richtig abgedunkeltes Zimmer ist. Ich selbst kann auch im hellen gut schlafen, aber bei den Kids war es wirklich schon von Anfang an so, dass sie am besten eingeschlafen sind, wenn es komplett dunkel war. Bei dem Großen scheint gleich morgens volle Lotte die Sonne rein und die Lütte hat die Abendsonne, was ich dejutlich fieser finde. Zum Glück hat sie aber weniger Probleme damit und diskutiert mit mir nicht darüber, ob und wann es Abend ist und somit Zeit zum Schlafen. Das ist dann der Part vom Großen ;o)

Aber gut, ich schweife hier grdae ab ;o)

So stand ich dann da, als endlich alles fertig war, aber EINS noch fehlte:

IMG_0283

(Wie das Kinderzimmer von der Lütten aussieht, zeige ich euch auch gerne noch.)

Nach dem ersten Geburtstag des Großen, zogen wir in unser kleines Häuschen und ich wollte diesmal wieder malen.

IMG_3278

IMG_3263

Wie ihr seht, wählte ich da das Thema „Meerestiere“. Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht, aber die nächste Umgestaltung steht an und ich werde diesmal NICHT mehr malen… außer mein Sohn wünscht es sich. Langsam wird es ihm aber unangenehm und er möchte gern etwas neues. Immerhin hat sich von den Möbel ja schon einiges verändert ;o) Das Hochbett haben wir seit er drei ist und obwohl er ein wilder Schläfer ist, ist er in diesem Bett wirklich sicher und noch nie rausgefallen.

DSC03600

Das er langsam etwas anderes möchte, kann  ich verstehen, denn mit den Bildern und Postern wirkt es nun etwas chaotisch ;o) aber gut. Ich bin gespannt wann es soweit ist und vor allem WAS er sich dann wünscht. Ich halte euch auf dem Laufenden!

Wie sehen eure Zimmer aus? Habt ihr auch selbst gemalt und wenn ja, was für „Themen“ sind es bei euch geworden?

 

Liebe Grüße,

 

eure Sandy

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.