Ehrgeizige Übermutti .. Teil 1

Wenn man schwanger ist hat man ca. eine Trillion gute Vorsätze, sowas wie ‚ich werde mein Kind nie zu sehr verwöhnen‘, ‚Ich werde es nie zulassen, einen halben Toys’r’us zu Hause zu haben‘, ‚Ich werde nicht zu den Glucken gehören‘ und gern auch ‚ich werde niemals so eine ehrgeizige Übermutti die meint, ihr Kind müsse schon dies und das können!‘ …
Pustekuchen! Solche Mutti-Vorsätze sind unrealistischer als die all jährlichen Sylvester-Vorsätze!
Mittlerweile ist mein Kleiner 6 Monate alt und bei uns sieht es aus wie bei Toys’r’us und Babyone zusammen, die Sammlung ist noch nicht am Höhepunkt angelangt! (ich denke da -mit mulmigem Gefühl- an Weihnachten)
Ich bin scheinbar eine Glucke, wie mir von meiner ganzen Familie bestätigt wird. Diese Bezeichnung sei aber positiv gemeint… Ja ne, ist klar! Und ob man es glauben will oder nicht, ich gehe die Dinge mit meinem Sohn vor seiner U durch (also alles was bei einer U Untersuchung so ansteht) Daher litt ich bis gestern fast unter Kreislaufbeschwerden, denn die U 5 steht an und da sollte sich der Knirps schon Drehen können! Da er dies bis gestern aber absolut nicht im Sinn hatte, baute ich die Puzzelmatte auf und eröffnete eine Art ‚zirkusakrobatischen-Übungsstunde‘ . Was soll ich sagen? Plötzlich klappte es! Ich guckte mindestens genauso überrascht wie mein Sohn!
Tja, nun bin ich stolze Besitzerin eines Drehwurms, der das TÜV Siegel der U5 bekommen wird… was er zwar auch ohne eine Drehung bekommen würde.. aber da haben wir’s ja.. Ehrgeizige-Übermutti.. und das Schlimme daran? … ich bin nicht allein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.